Seit 2010 wirke ich als Musiker im Verein freydanz mit. Unser Repertoire umfasst primär Tanz­musik vom Mittel­alter bis zum Barock.

Im Gegen­­satz zur Musik der (oft religiös ausgerichteten) Hoch­kultur wurde Tanz­­musik früher meist nur knapp notiert, und die Musikern impro­visierten ihren Vortrag mit der gerade verfüg­baren Besetzung nach Gefühl und den Fähig­­keiten der Tänzer.

Genau das macht für mich den besonderen Reiz von freydanz aus: die freie Gestaltung der Musik, abseits exakt vorgegebener Noten. Statt­dessen sich mutig darauf einlassen, die Tänzer unterstützen, etwas Neues erfinden, jedesmal ein klein wenig anders. In diesem Sinn erwacht die alte Musik zu neuem Leben und begeistert auch heute noch.

Musiker von freydanz

Als Grund­­la­ge für grö­ße­re Be­set­­zun­gen ha­be ich in den ver­gan­­ge­nen Jah­ren gleich­zei­tig rund 100 Ar­ran­ge­ments his­to­­ri­scher Tän­ze er­stellt, die in­zwi­schen ei­nen Groß­teil des frey­danz-Re­per­to­ires ab­decken.

Lutherhochzeit

Am Dudelsack, Lutherhochzeit Witternberg am 14.06.2014

Jeden Ju­ni fin­det in der Lut­her­stadt Wit­ten­berg ein gro­ßes Stadt­fest zum Ge­den­ken an die Hoch­zeit von Mar­tin Lut­her mit Kat­ha­ri­na von Bo­ra statt.

Frey­danz ist dort seit ei­ni­gen Jah­ren fes­ter Gast auf dem We­ber­hof und ver­an­stal­tet Tanz­vor­füh­run­gen und Mit­mach­tän­ze.

Beim Fest­um­zug 2014 ha­be ich un­se­re Tän­zer mit dem Du­del­sack be­glei­tet.